×

Herrensakkos

Modische Sakkos und Jackets in verschiedenen Ausführungen und vor allem auch in schlanken Größen finden Sie bei uns für Business- und Casualoutfits.

Farbe Bitte Farbe wählen:
Alles zurücksetzen
Hersteller Bitte Hersteller wählen:
Alles zurücksetzen
Muster
Wir unterscheiden bei den Stoffen zwischen den selbsterklärenden Streifen, Karos und Uni´s und den strukturierten Stoffen. Bei den strukturierten Stoffen finden sich auch unsere gemusterten Hemden.x
Bitte Muster wählen:
Alles zurücksetzen
Größe Bitte Größe wählen:
Alles zurücksetzen
11 Artikel gefunden | Seite 1 von 1 | Artikel pro Seite:

Ihr Vorteil:
Perfekter Änderungs-und individueller Monogrammservice

Von klassisch bis cool - Sakkos sind vielseitige Allrounder zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten. Sie sorgen jederzeit für einen souveränen und eleganten Auftritt. Nicht umsonst schmetterte Udo Lindenberg den Hit "MIT DEM SAKKO NACH MONACO".

Im Arbeitsleben oder bei feierlichen Anlässen ist ein Sakko nicht mehr wegzudenken. Business Sakkos unterscheiden sich von Casual-Sakkos häufig durch den Schnitt, der Farbe und den verwendeten Materialien. Es muss nicht immer die elegante Version eines Business Sakkos mit einem Businesshemd sein, sportive Varianten mit Casual Hemden sind beliebte Begleiter für den Alltag oder ein lockeres Meeting unter Kollegen am Abend. Streifen, Checks und Fischgratdesgins verleihen Sakkos einen spannenden Look. Neben klassischen Farben wie Grau, Dunkelblau und Schwarz, sorgen helle Farben für Abwechslung in der Ankleide. Weite, Schulterpartie und Ärmellänge sind beim Sakko wichtige Faktoren für einen perfekten Auftritt.


Die richtige Weite

Das Revers des Sakkos sollte glatt über die Brust fallen und der Schließknopf leicht zu schließen sein. Es darf nicht abstehen. Knöpfen Sie Ihr Sakko zu und schieben Sie zwei Finger auf Brusthöhe unter das Sakko. Das Sakko sitzt perfekt, wenn beide Finger exakt in den Zwischenraum passen.


Der richtige sitz der Schulterpartie

Die Schulterpartie sollte weder zu breit noch zu schmal sein. Die Schulternaht sollte bündig am Oberarm abschließen.


Die richtige Ärmellänge

Die richtige Ärmellänge bei einem Sakko ist von der Daumenspitze zum Anfang des Sakkoärmels gemessen 10 cm. Um die gesamte Ärmellänge zu ermitteln, messen Sie dazu von der Schulternaht bis zum Ansatz des Daumens. Dabei wird ein Maßband an der Außenseite der locker herunterhängenden Arme entlang geführt. Das Hemd sollte etwa 1 cm bzw. eine Daumenbreite länger sein als die Sakkoärmel damit man die Manschette sieht. Vor allem wenn man(n) ein Monogramm auf der Manschette hat oder Manschettenknöpfe trägt.

Zaubern Sie mit einem Sakko im Handumdrehen einen eleganten Look egal ob mit oder ohne Hemd. Klicken Sie sich durch unser umfangreiches Angebot aus hochwertigen und modischen Herren-Sakkos bei HEMDEN MEISTER.