×

Rund um die Bluse


Blusen gelegt

Kennen Sie das? Sie stehen vor einen vollen Kleiderschrank und wissen nicht was Sie anziehen sollen? In solchen Situationen ist es gut, wenn man auf Basics zurückgreifen kann die immer funktionieren. Gerade Blusen zählen zu diesen Klassikern in der Garderobe einer Frau. Das heißt natürlich nicht, dass es immer die klassisch weiße Bluse sein muss. Damenblusen gibt es in vielen verschiedenen Farben und unterschiedlichen Schnitt,- und Kragenformen. Jedes Jahr zeichnen sich neue Trends ab, die den Zeitgeist wiederspiegeln. Egal, ob unifarbene Businessbluse, Hemdbluse mit Streifen, oder lässige Tunika, eine geschmackvolle Bluse ist zu vielen verschiedenen Gelegenheiten immer die richtige Wahl.

Blusenvarianten für jeden Figur-Typ

Welche Bluse passt zu welcher Figur?

Eine Bluse ist vielfältig und bietet uns immer wieder neue Styling Möglichkeiten. Dabei sollte man wissen, dass nicht jede Schnittform für jede Körperform ideal ist. Wir haben hier ein paar Tipps zusammengetragen, wie Sie für sich die passende Bluse finden:

Rüschenblusen kaschieren eine kleinere Oberweite:

Frauen mit kleiner Oberweite können mit Rüschenblusen, die Oberweite größer erscheinen lassen. Vorteilhaft ist es, die Bluse in den Hosen- oder Rockbund zu stecken um zusätzlich eine schlanke Taille besser zur Geltung zu bringen.

Taillierte Hemdblusen betonen die Körpermitte:

Schlanke, gerade verlaufende Körperformen können, sowohl verspielte Rüschenblusen als auch taillierte Hemdblusen gut tragen. Die Bluse sollte bei diesem Figur-Typ immer in die Hose oder den Rockbund gesteckt werden, da dies zusätzlich die Taille betont. Hat die Bluse Abnäher in Taillenhöhe, akzentuiert das die vertikale Linie und die Figur erscheint kurviger.

Tuniken in A-Linie kaschieren kleine Problemzonen:

Tuniken sind in der Regel etwas länger und weit geschnitten, außerdem haben sie einen weiten Ausschnitt oder einen V-Ausschnitt. Das macht die Tunika perfekt für kurvige Frauen mit breiten Hüften oder einem großen Busen, da die Schnittform der Tunika dies optisch in den Hintergrund rückt.

Blusen mit ¾ Ärmel strecken optisch einen zierlichen Körperbau:

Eine Bluse mit ¾ langen Ärmeln ist ideal für kleinere und zierliche Frauen. Die verkürzte Ärmellänge streckt optisch die Figur. Es sollte allerdings auf zu üppige Details wie Rüschen, Volants und extrem weite Ärmel verzichtet werden, dies würde optisch fülliger erscheinen lassen.

Longblusen perfekt für große schlanke Frauen:

Longblusen unterstreichen die schmale Silhouette von groß gewachsenen schlanken Frauen besonders gut. Skinny Jeans oder schmale Leggins in modischer 7/8-Länge sind perfekte Kombipartner zu Longblusen.

Der exakte Sitz der Bluse wichtig für die Optik

Wie sitzt eine Bluse richtig?

Eine Bluse sieht nur gut aus, wenn sie auch gut sitzt. Die perfekte Bluse sollte weder zu eng, noch zu weit sein und nicht spannen oder sich aufbauschen. Dabei sollte die Knopfleiste gerade verlaufen und sich leicht schließen lassen. Eine klassisch geschnittene Bluse sollte am Ende des Schlüsselbeines abschließen. Dies, gilt nicht für Oversize Passformen. Die Ärmel einer Langarm-Bluse, sollte beim Hinsetzen nicht aus dem Hosenbund rutschen. Bei der Länge der Bluse empfiehlt es sich generell auf vorteilhafte Proportionen zu achten.

Die verschiedenen Kragenarten

Welche Kragenformen gibt es bei Damenblusen?

Damenblusen sind in vielen verschiedenen Kragen- und Ausschnittformen erhältlich. Die bekanntesten haben wir auf dieser Seite zusammengetragen und für Sie erklärt. Ob Hemdkragen, Stehkragen, Kelchkragen oder Revers- oder Schalkragen entscheiden der persönliche Geschmack und der Anlass.

Schon gewusst?

Was ist ein Hemdkragen?

Der Hemdkragen ist ein Klassiker, der häufig an Blusen, Hemden und Kleidern zu finden ist. Er wirkt seriös und unkompliziert außerdem kann der Hemdkragen offen oder geknöpft getragen werden.

Was versteht man unter einem Schalkragen?

Der Schalkragen hat eine rundliche Form und verbindet nahtlos den Oberkragen mit dem Revers. Der Schalkragen ist an Strickjacken, Mänteln, Jacken und Blusen zu finden.

Was ist ein Stehkragen?

Der Stehkragen hat keine Kragenschenkel. Er hat eine aufgestellte kurze Form und ist vor allem an Blusen und Hemden in der Freizeitgarderobe zu finden.

Was ist ein Kelchkragen?

Der Kelchkragen wirkt stets extravagant und elegant, er ist ein echter Hingucker an Blusen. Der Kelchkragen ist am Hals etwas höher gezogen jedoch mit leicht nach außen gezogener Silhouette. Er erinnert vorne an einen V-Ausschnitt und ist an eleganten Blusen, Blazer und Trachten zu finden.

Was ist ein Reverskragen?

Der Reverskragen geht fließend in das Revers über und ist Häufig an Blazer, Sakkos und Blusen zu finden. Charakteristisch für den Reverskragen ist die nach außen geschlagene obere Vorderkante.

Was ist ein Polokragen?

Ein Polokragen ist der Kragen an einem Polohemd. Meist aus elastischen Feinripp Material hergestellt und mit Knopfleiste mit zwei bis drei Knöpfen versehen geht er in einen Auslegekragen über.

Was ist ein Rollkragen?

Der Rollkragen ist ein schlauchartig hoch geschnittener Kragen aus elastischem Material, der sich rollen oder umschlagen lässt.

Was zeichnet einen Schluppenkragen aus?

Der Schluppenkragen ist ein modischer Klassiker. Der (viktorianische) Kragen einer Schluppenbluse wird durch daran befestige Stoffbänder verlängert. Diese können zu einer Schluppe (Schleife) gebunden werden.

Wie sieht ein Bubikragen aus?

Der Bubikragen hat so gut wie keinen Kragenstand und rundliche Kragenspitzen. Er ist häufig an Damenblusen oder Blusenshirts zu finden.

Was ist ein Kentkragen?

Der Kentkragen ist ein echter Klassiker. Er ist häufig an Herrenhemden und auch an Damenblusen zu finden.

Die verschiedenen Ausschnittformen

Welche Ausschnittformen gibt es bei Blusen?

Der Ausschnitt einer Bluse bestimmt wesentlich den gesamten Look. Er lenkt die Blicke auf das Dekolleté und kann auch die Wahrnehmung der Proportionen beeinflussen. Die Klassiker unter den Ausschnittformen bei Damenblusen sind Rundhals- und V-Ausschnitt. Besonders feminin wirkt der Wasserfallausschnitt und der Carmenausschnitt. Blusen mit U-Boot und Serafinoausschnitt sind besonders in der Freizeit beliebt.

Was zeichnet einen V-Ausschnitt aus?

Ein V-Ausschnitt verläuft spitz nach unten hin zu und hat eine streckende schmälernde Wirkung. Einen V-Ausschnitt findet man an T-Shirts, Tops, Blusen und Kleidern.

Was bezeichnet man als Rundhalsausschnitt?

Ein absoluter Klassiker ist der Rundhalsausschnitt. Er verläuft rund um den Hals und kann etwas höher oder tiefer ausgeschnitten sein.

Wie sieht ein Carmenausschnitt aus?

Ein Carmen-Ausschnitt ist schulterfrei und lenkt den Fokus auf das Dekolleté. Der Carmenausschnitt wirkt feminin und sorgt für ein schönes Dekolleté.

Was ist ein U-Bootausschnitt?

Der U-Boot Ausschnitt verläuft waagerecht und läuft an den Enden schmal und spitz zusammen. Er ist an Blusen, T-Shirts, Pullovern und Kleidern zu finden. Der U-Boot Ausschnitt eignet sich besonders gut für schmal gebaute Frauen, da er die Schultern breiter erscheinen lässt.

Was ist ein Wasserfallausschnitt?

Der Wasserfallausschnitt ist ein sehr weiter Ausschnitt, der vorne weich fällt. Er ist häufig an Blusen, Kleidern und Tops zu sehen und betont elegant das Dekolleté.

Was ist ein Serafinoausschnitt?

Der Serafino ist ein geknöpfter Rundhalsausschnitt. Diese Ausschnittform ist häufig an Longsleeves und Blusen zu finden.

Viel Spaß beim Tragen Ihrer Bluse wünscht Ihnen HEMDEN-MEISTER!

Wir wollen Ihnen das optimale Nutzererlebnis bieten!

Hemden-Meister.de verwendet Cookies, um Ihren Online-Einkauf und Ihr persönliches Shoppingerlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Wenn Sie unseren Stammkundenservice weiterhin nutzen wollen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Dafür können Sie hier Ihre Einwilligung erteilen und jederzeit widerrufen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einstellungen speichern
Alle Dienste erlauben
Einstellungen ändern
Alle notwendigen Cookies erlauben
Wesentliche Cookies (Websale, Findologic und Google Tag Manager) sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu aktivieren.
Websale
Findologic
Google Tag Manager
Google ReCaptcha
Alle Statistikfunktionen erlauben
Diese Cookies werden für Statistiken (Google Analytics, Google Bewertungen, Trusted Shops) zur Optimierung der Shop-Performance genutzt.
Google Analytics
Google Bewertungen
Trusted Shops
Alle Marketingfunktionen erlauben
Anzeigen- und Marketing-Cookies (Google Ads Remarketing, Bing Ads, Facebook Pixel, Loopingo) werden verwendet, um Anzeigen zu schalten, die für Ihre Interessen relevant sind.
Google Ads Remarketing
Bing Ads
Facebook Pixel
Loopingo