×

Welche Unterwäsche trägt Frau unter der Bluse?


Blusen haben bei all ihren Vorteilen, wie Flexibiltät und Luftdurchlässigkeit auch meist einen gravierenden Nachteil: Man sieht den BH durch die Bluse hindurch, was meist nicht besonders gut aussieht. Hier einige Ratschläge wie man dies vermeiden kann.

Bei den meist dünnen, luftigen Blusen gibt es hierbei zwei Probleme: Man sieht den BH direkt unter der Bluse durchscheinen oder die Konturen des BHs drücken sich unter der Bluse durch.

Das Problem des "durchscheinens" hat man eigentlich nur bei weißen oder extrem hellen Blusen. Bei diesen Blusen-Modellen sollte man also auch einen weißen oder hautfarbenen BH drunter anziehen. Bei dunklen Blusen existiert dieses Problem nicht, und man kann eigentlich BHs in jeder Farbe anziehen.

Damit sich möglichst wenig vom BH durch die Bluse durchdrückt, sollte man BH's aus feinem Stoff tragen, bzw. BHs die möglichst fein verarbeitet sind. Hierbei bieten sich sogenannte Seamless-BH's an. Diese BH's besitzen keine nennenswerte Nähte, daher können sich auch keine durchdrücken. Das selbe gilt für BH's aus Seide, denn diese passen sich dem Körper so gut an, dass sich im Normalfall ebenfalls keine "Druckstellen" an der Bluse ergeben. Bei Blusen mit eingearbeiteten Brustschalen entfällt dieses Problem komplett, denn diese Modelle formen den Busen, wie ein BH, ist aber wesentlich unauffälliger als dieser.